Landessieger beim Jugendwettbewerb wurden geehrt

Haag, 22.04.2016

Laura Meredig aus Haag und Luisa Berger aus Sankt Wolfgang, Schülerinnen vom Gymnasium Gars am Inn wurden beim 46. Internationalen Jugendwettbewerb „jugend creativ“ der Volksbanken und Raiffeisenbanken jeweils mit einem Landespreis ausgezeichnet. Mit ihrem Kurzfilm „Life“ überzeugte die 17-jährige Laura die Jury in München und belegte in ihrer Altersgruppe den 1. Platz. Für ihre kreative Leistung gewann sie 250 Euro. Den 2. Platz belegte mit ihrem Film „4 Minutes“ die 18-jährige Luisa Berger, auch sie erhielt ein Preisgeld von 250 Euro. Das Gymnasium Gars bekam als fördernde Schule 2 x 250 Euro.

Ehrung der Landespreisträger in Unterschleißheim - Foto: Christian Strohmayr

Bayerweit reichten rund 160.000 Kinder und Jugendliche an 2.000 Schulen ihre Bilder, Kurzfilme und Quizlösungen ein. Mit dem Motto „Fantastische Helden und echte Vorbilder: Wer inspiriert dich?“ stand der Wettbewerb in diesem Jahr ganz im Zeichen von Heldentaten und persönlichen Idolen.

Der Kurzfilm „Life“ zeigt animierte Zeichnungen zu einem Gedicht von William Shakespeare. Mit Mitteln filmischer Animation werden zu einem von einer Off-Stimme vorgetragenen Text passende Zeichnungen fließend verändert und Übergänge zwischen den Motiven geschaffen. Bildnerisch und technisch gelungene Illustration eines literarischen Textes, kommentierte der Landesjuryvorsitzende, Prof. Dr. Diethard Herles von der Universität Landau/Pfalz, den Gewinnerbeitrag von Laura Meredig.

Der Film „4 Minutes“ führt mit einer Collage aus kurzen Szenen und einprägsamen Einstellungen von der Kindheit über mögliche Wirren einer Jugendzeit bis zum Familienleben im Erwachsenenalter. Am Ende steht der Appell, das Leben zu schätzen und ein „Held“ zu werden. Fotografisch und filmtechnisch insbesondere aufgrund geschicktem Wechsel zwischen Nahaufnahmen und Totalen eine reife Leistung, kommentierte Prof. Dr. Diethard Herles, den Gewinnerbeitrag von Luisa Berger.

Zu den herausragenden Leistungen gratulierte den kreativen Köpfen auch die Raiffeisenbank Haag-Gars-Maitenbeth eG, die den Jugendwettbewerb in der Region seit jeher unterstützt. „Wir freuen uns ganz besonders, dass mit Laura Meredig und Luisa Berger Gewinnerinnen aus unserer Region kommen und wünschen ihnen für die kommende Wettbewerbsrunde auf Bundesebene viel Erfolg“, so Bankvorstand Thomas Cestaro. Am 23. und 25. Mai entscheidet die Bundesjury in Berlin über die deutschlandweiten Gewinner. Das große Finale mit der Auszeichnung der internationalen Sieger findet im Juni in Luxemburg statt. Ein ganz besonderer Dank ging an das Gymnasium Gars am Inn vertreten durch Oberstudiendirektor Gunter Fuchs und an Oberstudienrat Martin Kern der für die Umsetzung des Jugendwettbewerbes an der Schule verantwortlich ist.

v.l.n.r. Thomas Cestaro, Laura Meredig, Luisa Berger, Martin Kern und Gunter Fuchs

Mit rund einer Million Teilnehmern jährlich zählt „jugend creativ“ zu den größten Jugendwettbewerben weltweit. Seit über 40 Jahren richten Genossenschaftsbanken in sieben europäischen Ländern den Wettbewerb aus, zu denen neben Deutschland noch Finnland, Frankreich, Italien/Südtirol, Österreich, Luxemburg und der Schweiz gehören.

Pressekontakt