Vermögensstruktur optimieren

VR-ExtraGeld Invest

Von der kurzfristigen Vermögensanlage zum langfristigen Vermögensaufbau: Nutzen Sie gezielt die Chancen am Kapitalmarkt mit einem nach Ihren Wünschen, Zielen und Vorstellungen ausgesuchten Fonds der Union Investment.

Produktmerkmale VR-ExtraGeld Invest

  • garantierte Verzinsung von 0,00 % p.a. fest 1)
  • frei wählbarer, einmaliger Anlagebetrag ab 5.000 EUR
  • Investmentfonds nach Ihrer Wahl
  • monatliche Umschichtung aus der Einmalanlage in den Fondssparplan
  • flexible Laufzeit von mindestens 1 Jahr

Zusatzsicherheit: Exklusiv für Mitglieder!

Mehr soziale Sicherheit, denn bei Arbeitslosigkeit, Berufsunfähigkeit und Tod sofortige Verfügungsmöglichkeit mit 100 % Auszahlung

So funktioniert es:

Sie investieren einmalig einen Anlagebetrag von mindestens 5.000 Euro für mindestens 1 Jahr in unser VR-ExtraGeld Invest. In dieser Zeit erwerben Sie durch monatliche Sparraten aus dem VR-ExtraGeld Invest Fondsanteile bis der Anlagebetrag vollständig umgeschichtet ist. So nutzen Sie den sogenannten Durchschnittspreiseffekt (Cost-Average-Effekt) und die Chance einen realen Ertrag zu erwirtschaften.

Wichtige Hinweise zu Risiken von Anlageprodukten

Die hier angebotenen Informationen enthalten nur allgemeine Hinweise zu einzelnen Arten von Finanzinstrumenten. Sie stellen die Chancen und Risiken der Anlageprodukte nicht abschließend dar und sollen eine ausführliche und umfassende Aufklärung und Beratung nicht ersetzen. Detaillierte Informationen über Anlagestrategien und einzelne Anlageprodukte einschließlich damit verbundener Risiken, Ausführungsplätze sowie Kosten und Nebenkosten stellt Ihnen Ihre Raiffeisenbank Haag-Gars-Maitenbeth eG vor Umsetzung einer Anlageentscheidung im Rahmen der Beratung zur Verfügung.

1) fest bis zur vollständigen Entsparung des Kontoanlagebetrags

Einlagensicherung und Institutsschutz

Die Raiffeisenbank Haag-Gars-Maitenbeth eG ist der amtlich anerkannten BVR Institutssicherung GmbH und der zusätzlichen freiwilligen Sicherungseinrichtung des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken Raiffeisenbanken e.V. angeschlossen. Als institutsbezogene Sicherungssysteme haben beide Einrichtungen die Aufgabe, drohende oder bestehende wirtschaftliche Schwierigkeiten bei den ihnen angeschlossenen Instituten abzuwenden oder zu beheben (Institutsschutz). Alle Institute, die diesen Sicherungssystemen angeschlossen sind, unterstützen sich gegenseitig, um eine Insolvenz zu vermeiden. Über den Institutsschutz sind auch die Einlagen der Kunden – darunter fallen im Wesentlichen Spareinlagen, Sparbriefe, Termineinlagen, Sichteinlagen und Schuldverschreibungen – geschützt.